Cháteau Langoa Barton 2000

9-1247

Neu

Genießen Sie jetzt den Jahrgang 2000 aus Saint-Julien vom equisiten Cháteau Langoa Barton 

Mehr Infos

Achtung: Letzte verfügbare Artikel!

150,00 €

200,00 € pro l

Mehr Infos

Das Château Langoa-Barton gehört zu den bekanntesten Weingütern von Bordeaux. Seit der Klassifikation von 1855 ist das Weingut als Troisième Grand Cru Classé eingestuft, dritthöchste Stufe der Klassifikationen.


Das Gut liegt in Saint-Julien, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ort Pauillac, an der Route du Vin. Im Keller von Langoa werden die Weine von Langoa Barton und vom benachbarten Cháteau Léoville-Barton ausgebaut, dieses erfolgt unter strikter Wahrung der Trennung der unterschiedlich klassifizierten Gewächse.Die beiden Güter stehen im Besitz der irisch-stämmigen Weinhändler-Familie Barton.

Die Langoa ist relativ klein mit 15 Hektar, 70 % werden mit der Rebsorte Cabernet Sauvignon, 20 % mit Merlot und 10 % mit Cabernet Franc bestockt.

Der beste Wein aus jüngeren Jahren ist der von 2000, er ist von dem Weinkritiker Robert Parker mit 92 Parker-Punkten bewertete worden. Ältere Jahrgänge erfuhren ebenso schon höhere Wertungen (1948er mit 93 PP). Die Weine von Langoa sind daher auch recht selten im Markt anzutreffen. So gilt der 2000er Jahrgang neben dem 2005, 2009 oder 2010 als das Weinjahr im Bordeaux. Im Gegensatz zu den anderen Jahrgängen ist der 2000er jetzt wunderbar trinkreif. 

Der Langoa-Barton, aus dem Ausnahmejahr 2000 ist jetzt auf seinem Höhepunkt angekommen, damit haben Sie jetzt den 100%igen Genuß im Glas für den der edle Langoa Barton steht; nämlich Eleganz und Finesse mit subtilen Aromen im Gegensatz von vielen Weinen die stark extrahiert sind, wie sie in anderen Gegenden produziert werden. 


Cuvée aus:

70% Cabernet Sauvignon, 
20% Merlot
10% Cabernet Franc

Super Preis-Leistungsverhältnis 

Mehr zur Geschichte des Weingutes:


Die Weinbaugeschichte der Familie Barton kann man bis ins Jahr 1725 zurückverfolgen. Der junge Ire Thomas Barton (geboren 21. Dezember 1694 in Drunkeeran bei Enniskillen im County Fermanagh; gestorben 18. Oktober 1780) siedelte mit seiner Familie in die Gegend von Bordeaux über und gründete dort einen Weinhandel.Beliefert wurden insbesondere der holländische und der irische Markt. Bereits im Jahr 1728 exportierte er 2.700 Fass Wein, und im Jahr 1745 wurde er zu einem der bedeutendsten Weinhändler von Bordeaux. Seine Geschäftserfolge ermöglichten es dem "French Tom" genannten Barton, mit dem Château Le Bosq in Saint-Estèphe ein eigenes Weingut zu erwerben.

Durch seinen Enkel Hugh Barton (1766 - 1854) expandierte der Handel weiter, indem er sich mit dem französischen Reeder Daniel Guestier zusammentat. Guestier betrieb das Schiff "Le Grand Nancy", das aufgrund seiner Schnelligkeit die englische Seeblockade vor der französischen Küste durchbrach, daher konnte das Handelshaus Barton & Guestier den Handel mit Wein nahezu unbeschadet in vollem Umfang weiterführen.
Während der französischen Revolution (im Jahr 1793) musste Hugh Barton nach einem kurzen Gefängnisaufenthalt, das Land aus Sicherheitsgründen verlassen. Daniel Guestier führte das Geschäft dadurch zeitweise allein. Nach seiner Rückkehr kaufte Hugh Barton im Jahr 1821 das Château Langoa-Barton; nur fünf Jahre später erwarb er einen Teil des Léoville-Besitzes und gründete Château Léoville-Barton.

Detailangaben

KategorieCRUs
AnbauregionBordeaux
GeschmacksrichtungTrocken
RebsorteCuvée
UrsprungslandFrankreich
Nettofüllmenge0.75 l
Alkoholgehalt12,5
Trinktemperatur18°C
Allergenhinweisenthält Sulfite
Haltbarkeit2020
BezeichnungWein
Anschrift HerstellerCháteau Langoa & Leoville 33250 Saint-Julien-Beychevelle France

Bewertungen

Eigene Bewertung verfassen

Cháteau Langoa Barton 2000

Cháteau Langoa Barton 2000

Genießen Sie jetzt den Jahrgang 2000 aus Saint-Julien vom equisiten Cháteau Langoa Barton 

Eigene Bewertung verfassen

2 andere Artikel der gleichen Kategorie: